Sie sind hier:

Schöffenwahl 2023

|   Nachrichten

Schöffen (m/w/d) für die Amtsperiode 2024-2028 gesucht

Für die Amtszeit 2024 bis 2028 werden im ersten Halbjahr dieses Jahres bundesweit Schöffen gewählt.

In der Stadt Müncheberg werden Frauen und Männer gesucht, die als Vertreter des Volkes an der Rechtsprechung in Erwachsenenstrafsachen am Amtsgericht Straußberg und am Landgericht Frankfurt/ Oder teilnehmen.

Die Stadtverordnetenversammlung Müncheberg muss über die Benennung der Bewerberinnen und Bewerber in Form einer Vorschlagsliste beschließen. Die Stadtverordnetenversammlung schlägt doppelt so viele Kandidaten vor, wie an Schöffen (m/w/d) benötigt werden.

Diese Liste wird dem Amtsgericht übergeben. Aus diesen Vorschlägen wählt der Schöffenwahlausschuss beim Amtsgericht in der zweiten Jahreshälfte 2023 die Haupt- und Hilfsschöffen.

Wer kann Schöffe werden?
 

Voraussetzungen:

  • deutsche Staatsangehörigkeit
  • Alter bei Beginn der Amtsperiode: 25 – 69 Jahre
  • Wohnsitz in Müncheberg
  • gesundheitliche Eignung für das Amt
  • ausreichende Beherrschung der deutschen Sprache

Ausgeschlossener Personenkreis:

  • Personen, die infolge Richterspruchs die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter nicht besitzen oder wegen einer vorsätzlichen Tat zu einer Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten verurteilt sind;
  • Personen, gegen die ein Ermittlungsverfahren wegen einer Tat schwebt, die den Verlust der Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter zur Folge haben kann;
  • Personen, die in Vermögensverfall geraten sind
  • der Bundespräsident;
  • die Mitglieder der Bundesregierung oder einer Landesregierung;
  • Beamte, die jederzeit einstweilig in den Warte- oder Ruhestand versetzt werden können;
  • Richter und Beamte der Staatsanwaltschaft, Notare und Rechtsanwälte;
  • gerichtliche Vollstreckungsbeamte, Polizeivollzugsbeamte, Bedienstete des Strafvollzugs sowie hauptamtliche Bewährungs- und Gerichtshelfer;
  • Religionsdiener und Mitglieder solcher religiösen Vereinigungen, die satzungsgemäß zum gemeinsamen Leben verpflichtet sind
  • Personen, die nach § 44a Deutsches Richtergesetz nicht berufen werden sollen.

Interessenten bewerben sich bis zum 31.03.2023 bei der Stadt Müncheberg, Fachbereich Hauptverwaltung.

Schicken Sie gern das Bewerbungsformular ausgefüllt per E-Mail an: Wahlen@stadt-muencheberg.de.

Weiterführende Informationen erhalten Sie unter anderem unter dem https://www.schoeffenwahl.de/.

Zurück