Sie sind hier:

Mitteilung 11/2020 der Bürgermeisterin

|   Nachrichten

Die Bürgermeisterin informiert zum Schulstart 10.08.2020

 

Liebe Müncheberger,

im Ergebnis der vorangegangenen Debatten zur Brandschutzproblematik am Grundschulstandort werden in der kommenden Übergangsphase die Jahrgangsstufen 4 – 6 mit dem beginnenden Schuljahr 2020/2021 ab 10.08.2020 am Standort der Oberschule in der Bergmannstraße beschult. In den Ferien wurden alle baulichen und organisatorischen Vorbereitungen getroffen um einen geordneten Schulbetrieb zum 10.08.2020 zu gewährleisten.

Grund- und Oberschule rücken in der Bergmannstraße zusammen, konnten sich arrangieren, haben ein- und ausgeräumt  und ich bin für unsere Müncheberger Kinder zuversichtlich, dass in gemeinsamen Prozessen ein „Miteinander lernen“ entstehen kann. Grund- und Oberschule schauen gespannt und zuversichtlich auf die kommende Zeit. Die Jahrgangsstufen 4 – 6 wird ein neues Umfeld und neue Räume, neue Gesichter und eine spannende Entdeckungsphase erwarten. Ich möchte insbesondere die Eltern erinnern, die Essensversorgung Ihres Schulkindes in eigener Verantwortung mit dem Essensanbieter zu klären. Die Essenversorgung mit warmer Mittagsspeisung ist selbstverständlich weiterhin an beiden Standorten sicher gestellt.

So startet für alle Grundschulkinder aller Klassenstufen das Schuljahr zunächst auf dem Schulhof des Altbaus am 10.08.2020. Von dort aus starten die Jahrgangsstufen 4 – 6 begleitet von Lehrkräften ihren Umzug an den neuen Standort. In den ersten Wochen werden in allen Klassenstufen Analysen zum Lernstand durchgeführt. Im Ergebnis dieser sollen Maßnahmen zur Förderung und „Aufholung“ von Grundlagen vereinbart werden. Eltern erhalten von der Grundschule mit Beginn des neuen Schuljahres auch dann den gültigen Überblick zum Hygieneplan. Alle Grundschuleltern werden gebeten, sich auf der Schulhomepage unter www.Grundschule-muencheberg.de ab dem 05.08.2020 über Aktuelles zu informieren.

Auch der Hort bietet einiges an Überraschung:

Die Jahrgangsstufe 1 wird zukünftig in eigenen Räumlichkeiten des Backsteinbaus betreut. Ein neuer Kreativ- und Werkenraum erwartet die Hortkinder zur nachmittäglichen Ideengestaltung. Die Jahrgangsstufen 2 und 3 des Hortes bleiben im H-Bau in den bekannten Räumlichkeiten. Die Jahrgangsstufe 4 des Hortes wird am Standort Bergmannstraße nach den 6. Stunden von ihren Erziehern begrüßt und die Betreuung am dortigen Standort erfolgen. Neben Hausaufgabenstunden und freiem Spiel wird die Jahrgangsstufe 4 nachmittäglich in Projektarbeiten und Angebote starten. Hierfür liefen in den vergangenen Wochen die kreativen Ideen der Erzieher auf Hochtouren. Es warten spanndende Abenteuer auf die Jahrgangsstufe 4. Ab täglich 15.30 Uhr werden diejenigen Kinder, die noch zu dieser Uhrzeit betreut werden, mit den Erziehern den Weg zum Späthort in den H-Bau antreten. Die näheren Details sind in den Elternbriefen des Hortes ausführlich dargestellt. So, liebe Eltern, haben auch Sie zu jeder Zeit Planungssicherheit, wo sich Ihr Hortkind gerade aufhält.

Aller Anfang bedarf Mut und Zuversicht. Nur so lassen sich gemeinsame Hürden mit Erfolg meistern. Ich freue mich auf das neue Schuljahr. Dr. Uta Barkusky

Zurück